Comeback-Elbe-Elster
Comeback-Elbe-Elster

Zum Kontakt-Formular
E-Mail: info@gdrei-web.de
Telefon: 03531-718288
Kontakt!

Elbe-Elster – Platz für die Kleinsten


Die Umzugsplanungen sind in vollem Gange: Bewerbungsgespräche sind abgeschlossen und die neue Wohnung oder das künftige Haus wurden gefunden. Spätestens mit dem neuen Wohnort im Blick und dem Umzugstermin im Kalender wird es Zeit, die Kinderbetreuung zu klären.

Wohin mit den Kleinen

In Elbe-Elster sind 97,4% aller Kinder zwischen 3 und unter 6 Jahren in einer privaten oder öffentlichen Kindertageseinrichtung, damit liegt die Betreuungsquote des Landkreises über dem Brandenburger Durchschnitt von 94,2%.
Eltern können aus einem breiten Angebot von Kindertagesstätten wählen – was es nicht immer einfacher macht. Wir helfen euch dabei, einen Überblick zu bekommen. Wo und wie findet man Kindertagestätten in Elbe-Elster und welche Formalien müssen eingehalten werden, um einen Kita-Platz aus der Ferne zu beantragen? Comeback Elbe-Elster hat sich in den Städten und Kommunen umgehört und die zentralen Fragen zum Thema Kinderbetreuung in Elbe-Elster gestellt. (Quelle: Statistische Ämter des Bundes und der Länder, Kindertagesbetreuung regional 2019 PDF).

Kommunale oder freie Trägerschaft

Beides ist im Landkreis üblich. Viele Kommunen bieten beide Modelle nebeneinander an, die Wahl liegt also bei den Eltern, für welchen Träger sie sich entscheiden. Größere Initiativen wie bik e.V. (Berliner Institut für Kleinkindpädagogik) oder das Deutsche Rote Kreuz betreiben Kindertagesstätten ebenso wie speziell gegründete Vereine, z.B. der Elternverein „Wichtelland“ Münchhausen e. V. Eine sehr gute Übersicht (keine Garantie für Vollständigkeit) über die Kindertagesstätten im Landkreis bietet die Seite kitanetz.de.

Wie ist die Auslastung

Aus unserer Erfahrung zeigt sich, dass Rückkehrer aktuell einen Kita-Platz im Landkreis finden. Die Stadt Elsterwerda vermeldet zum 1. Juni 2019 beispielsweise einen Auslastungsgrad von 85% in der Gesamtheit der Kitas. Befragte Kommunen bestätigten uns, dass auch kurzfristig Kitaplätze verfügbar sind – jedoch nicht in allen Fällen immer in der Wunsch-Kita und direkt im gewünschten Ortsteil. Es gibt ausgewählte Kitas, die aktuell voll ausgelastet und gegebenenfalls nur per Warteliste erreichbar sind, dort muss eventuell ein Fahrweg in die nächste Kita in Kauf genommen werden.

Wer ist der richtige Ansprechpartner

Die Ansprechpartner sind abhängig vom Träger: bei freien Trägern empfiehlt es sich, den direkten Kontakt zur Leitung der Wunsch-Kita zu suchen. Kommunale Kitas können ebenfalls direkt kontaktiert werden, oft gibt es aber auch bei der Kommune einen zentralen Ansprechpartner, der gebündelt Informationen zu allen kommunalen Kindertagesstätten zur Verfügung hat. Das spart Zeit.
Die Leitung der Kindertagesstätten hat einen Überblick über die aktuelle Auslastung und kann Informationen zum pädagogischen Konzept und der Ausstattung der Einrichtung geben. Außerdem kann gegebenenfalls ein Besichtigungstermin vereinbart werden. Erste Informationen zu den Kitas, Kapazitäten und Altersstruktur stehen häufig bereits auf den Internetseiten der Kommunen zur Verfügung.

 

Übersicht Kitas und Online-Informationen:
Amt Kleine Elster
Amt Plessa
Amt Schradenland
Bad Liebenwerda
Doberlug-Kirchhain
Elsterwerda
Falkenberg/Elster
Gemeinde Röderland
Mühlberg
Schönewalde
Sonnewalde
Uebigau-Wahrenbrück

Wie erfolgt die Platzvergabe und Anmeldung

Je nach Ort erfolgt die Vergabe entweder dezentral und damit in jeder Kita individuell oder zentral über die Kommune. Eine dezentrale Verteilung erfolgt unseren Informationen nach in den Städten Herzberg und Elsterwerda sowie außerdem bei allen freien Trägern. Hier muss also jede Kita individuell angefragt werden. In Doberlug-Kirchhain, Finsterwalde, Plessa, Gemeinde Röderland, Amt Kleine Elster und Sonnewalde erfolgt die Vergabe und Anmeldung direkt über die Stadt/das Amt.

Kommunale Ansprechpartner (Auswahl):
Amt Kleine Elster: Herr Weser, Tel.: (03531) 78242
Amt Plessa: Susann Matthes, Tel. (03533) 480614, E-Mail: susann.matthes@plessa.de
Doberlug-Kirchhain: Gabriele Bielawny, Tel.: (035322) 39133, E-Mail: gabriele.bielawny@doberlug-kirchhain.de
Finsterwalde: Sylke Lorper, Tel.: ( 03531) 783 832, E-Mail: schulamt@finsterwalde.de
Gemeinde Röderland: Marion Ereth, Tel: (03533 ) 4838-28, E-Mail: m.ereth@gemeinde-roederland.de
Sonnewalde: Bianca Schlenkhoff, Tel.: (035323) 63113, E-Mail: personalamt@stadt-sonnewalde.de

Eine erste Vormerkung (ohne Anmeldegarantie) beim Träger ist häufig bereits möglich, sobald ein konkreter Umzugstermin vorliegt. Dieser sollte dem Träger zum Zwecke der Vorplanung zeitnah mitgeteilt werden. Eine formelle Anmeldung kann unseres Wissens erst mit Wechsel des Wohnortes erfolgen. Anträge für die Aufnahme in die Kindertagesstätte sind bei den Trägern erhältlich (digital oder per telefonischer Abfrage).

Kosten

Jede Kommune hat ihre eigene Gebührensatzung. Als Grundlage der Berechnung der Betreuungsgebühren werden das Elterneinkommen, die Anzahl der unterhaltsberechtigten Kinder, das Alter der Kinder sowie der Betreuungsumfang herangezogen. Oft erfolgt eine Staffelung, die durch einen Höchstbeitrag gedeckelt ist. Zum Vergleich: in der Stadt Sonnewalde liegt der monatliche Höchstbetrag für die Betreuung eines 0-3-jährigen Kindes für 6 Stunden bei 230,00€, im Amt Plessa bei 131,47€. Kindergartenbeiträge für Kinder ab 3 Jahren sind geringer. Bitte beachtet: dies ist nur ein Beispiel, Faktoren wie eine längere Betreuungszeit oder Geschwisterkinder führen zu einer Abweichung der Beträge. Die Berechnung erfolgt in jedem Fall individuell. Alle Tabellen und Gebührensatzungen könnt ihr auf den Internetseiten der Kommunen einsehen.

Noch Tipps?

Schaut rechtzeitig, welche Kitas es im Umkreis eures neuen Wohnortes gibt. Vielleicht bietet ein Ortsteil ein pädagogisches Konzept, das euch besonders anspricht– wie zum Beispiel die Kneipp-Kita „Knippelsdorfer Wassertröpfchen“ in Schönewalde/Knippelsdorf oder der oder der Naturkindergarten „Schwalbennest“ in Bad Liebenwerda/Möglenz.

Nehmt einfach Kontakt auf zur Kitaleitung oder den kommunalen Ansprechpartnern und informiert euch über die Belegungszahlen, vereinbart Besichtigungstermine oder lasst euch auf die Warteliste setzen. Wir wünschen euch viel Erfolg!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.